15894417 959680030798136 2988933808666839805 n

 

Am 11.11.2017 war Rot-Weiß mit vier Hiphop Tanzgruppen in Rheine beim Dance Contest des TV Jahn Rheine e.V.

image010Um 11.11Uhr liefen die Mini Kids und Kids gemeinsam in die Halle ein. Die Zuschauerränge waren gut gefüllt und so startete die Vorrunde der Mini Kids. Mit der Startnummer 03 trat die erste RWS Gruppe "Dance Squad" (2.-4.Klasse, Training: donnerstags von 17.00-18.00Uhr, Trainerin Lisa) auf. 

Darauf folgten die "Cute girls" (2.&3. Klasse, Training: Montags, 15.30-16.30Uhr, Trainerin Lisa) mit der Startnummer 10.
Im Anschluss folgte direkt die Vorrunde der Kids, die von unseren "Little Beats" (4.&5. Klasse, Training: Donnerstags 18.00-19.00Uhr, Trainerin Leonie).

Die Begeisterung der Zuschauer war groß und alle warteten gespannt auf die Zwischenergebnisse um zu erfahren, welche Gruppen es ins Finale geschafft hatten.
Leider kam nur die Gruppe Dance Squad weiter. Dafür gaben die Kids dann auch alles für ihren Verein.
Waren viele der Kids noch enttäuscht, dass es bei ihrer Gruppe in der Vorrunde keinen Nebel auf der Bühne gab, setzte dieser pünktlich zur Finalrunde ein und rundete die powervolle Performance der jüngsten RWS Gruppe ab.
Leider reichte es bei diesem Turnier (noch) nicht auf eines der drei Siegertreppchen, nichts desto trotz kOnnte sich die Gruppe über einen super 4.Platz freuen.
Wie sich außerdem herausstellte hatten die Cute girls das Finale nur um einen Platz verpasst (6.Platz)!
Die Little Beats belegten den 8.Platz.
Alle Trainer und Eltern waren sehr mit den Ergebnissen zufrieden, da die meisten Kinder erst seit kurzer Zeit tanzen. 

Später am Nachmittag trat dann die älteste RWS HipHop Gruppe "Rhythm Riders, Training: donnerstags 19.00-20.00Uhr, Trainerin Lisa) in der Altersgruppe der Adults (Erwachsene) an. Obwohl die Gruppe, stark dezimiert mit nur 12 Tänzerinnen an den Start ging, gelang ihnen als Gruppe mit den wenigstens Tänzern der Sprung in die hart umkämpfte Finalrunde.
In dieser wuchsen sie noch einmal über sich hinaus, sodass ihnen ihr mit Abstand bester Durchgang der letzten Wochen gelang. Dennoch konnten sie aufgrund der starken Konkurrenz (fast alle Gruppen traten mit um die 20Tänzer an) sich "lediglich" den 5.Platz ertanzen.
Nichts desto trotz waren Tänzerinnen und Trainerin Lisa sehr zufrieden mit der Leistung der Mädchen.
Doch damit war der Tag für die Gruppe noch nicht beendet!

Es folgte die Weiterfahrt nach Neubeckum zum "Don't Walk - Dance" Contest.
Diese in eine Art Jugenheim stattfindende Turnier stellte eine hohe Anforderung dar: Ohne es vorher zu wissen gegen wen sie antreten würden, mussten sie bei Ankunft feststellen, dass sich fast ausschließlich nur Tanzschulgruppen angemeldet hatten. trotz vorherigen Turnier schlugen sich unsere Tänzerinnen wacker zu zehnt und konnten am Ende des Abends den 6.Platz für sich beanspruchen.
Müde und erschöpft von einem langen Tag fuhren alle glücklich nach Hause und freuen sich schon auf die nächsten Turniere im kommenden Jahr:
Lohner Dance Hall Preis, Oldenburger Dance Contest, Dance2u in Lüneburg und unser eigenes Turnier, der 2. HipHop und Streetdance Contest im Juni in Osnabrück

Mehr Fotos von der Veranstaltung gibt es hier

  • image001
  • image002
  • image003
  • image004
  • image005
  • image006
  • image007
  • image008
  • image009
  • image010

Simple Image Gallery Extended

.

 

RWS-Einlaufkinder im Fussballfieber

Wer möchte das nicht, einmal Hand in Hand mit einem Fußball-Profi ins Stadion einlaufen? Für die „Kicker“ der RWS-F2-Junioren war dieser Auftritt sicherlich das „Highlight“ ihrer noch sehr jungen Fußballerkarriere. Sie durften als Einlaufkinder beim U21-Länderspiel Deutschland gegen Kosovo vor 5300 Zuschauern die deutsche Mannschaft und die Schiedsrichter aufs Spielfeld begleiten.

RWS016Am vergangenen Dienstagnachmittag machte sich die Mannschaft zusammen mit Eltern, Geschwistern, Großeltern und Freunden auf dem Weg zur Bremer Brücke. Gemeinsam mit der G-Jugend des SV Kosova, die die Kosovo-Mannschaft begleiten durfte, ging es ins Stadion. Nun hieß es sich umziehen, damit auch das Outfit für den großen Auftritt stimmte.
Die Ausrüstung, bestehend aus einem kompletten Trikotsatz incl. Schuhen, bekam jedes Kind vom DFB gestellt. Das alles durften die Kids später als Erinnerung behalten.

Dann endlich war es soweit: die Sutthauser Jungs und Mädchen fanden sich im Spielertunnel wieder und warteten aufgeregt auf die Profis.
Einige freundeten sich noch mit Maskottchen Paule an, ehe es Hand in Hand mit den Spielern der deutschen U21 und den Schiedsrichtern auf den Rasen ging. Das war wirklich cool! Beide Mannschaften wurden mit großem Beifall empfangen. Die Einlaufkinder stellten sich mit den Spielern zusammen an der Mittellinie auf, hörten die Nationalhymnen, winkten den Zuschauern auf der Tribüne zu und schon hieß es, den Rasen schnell wieder zu verlassen, damit das Spiel beginnen konnte.

RWS033Für RW Sutthausen dabei: Noa, Jakob, Elias, Bjarne, Mattis, Marlon, Jannes, Tobias, Fabian, Erik, Max, Justus, Mina, Noah
(Foto: Michael Titgemeyer)

Das Verlassen des Spielfeldes, auf das verabredete Zeichen hin, klappte hervorragend - wenn auch in verschiedene Richtungen. Nachdem sich alle wieder zusammengefunden hatten schnell noch ein "Interview" mit der NOZ und raus ging es auf die Tribüne. Gestärkt mit einer Stadionwurst wurden der deutschen Mannschaft die Daumen gedrückt und bis zum Ende mitgefiebert.

Unsere Kicker haben das super gemacht und mit dem 1:0-Sieg der deutschen U21 gab es einen tollen Abschluss dieses, für alle Beteiligten unvergesslichen Abends. Auch wenn der nächste (Schul-)Tag für das ein oder andere Sutthauser Einlaufkind sicherlich nicht der einfachste war... Es war toll!!

Ein "dickes" Dankeschön geht an Michael Titgemeyer für die uns zur Verfügung gestellten tollen Fotos.

nach oben